Kürbisschnitzen für Halloween
Der Herbst bringt nicht nur eine wunderbare Farbenvielfalt mit sich. Gerade wenn der Oktober sich seinem Ende nähert und die Sonne immer schneller dem Mond den Himmel überlässt blicken die einen oder anderen Grimassen in den Fenstern. Hierbei zeigen sich Fledermäuse, Geister und manch andere Gestalten von ihrer fiesesten Seite. Vor allen prägend für diese Zeit sind die Kürbisgesichter welche wohl seit jeher ein Symbol für Halloween darstellen.

Mama und ich haben am Samstag noch die letzten Kleinigkeiten für die Woche eingekauft. Plötzlich bleibt Mama stehen und weist mich auf die Schnitzkürbisse hin. „Wäre doch mal eine coole Idee einen Kürbis zu gestalten aber dafür braucht man doch sicher noch anderes Werkzeug, oder?“

„Schau mal da drüben!“ sagte ich. So kam es das wir ungefähr 13 € ausgegeben haben für einen Kürbis (ca. 4 €) und das passende Werkzeug (ca. 9 €).

Das schöne an dem Set ist das alles wiederverwendet werden kann. Die LED Lampe flackert auch leicht, so das es den Eindruck gibt als sei eine Kerze im Kürbis. Passend zu allen liegt ein Heft bei mit unterschiedlichen Vorlagen für den Kürbis.

Möge die Operation beginnen

Mama fragte die beiden großen ob Lust besteht mitzumachen. Die mittlere stimmte sofort ein. Als erstes wurde der Tisch mit einem Müllsack vorbereitet und das Motiv ausgewählt. Wir entschieden uns für den klassischen Grinsekopf (nicht den abgebildeten).

kuerbisschnitzen-02-kuerbisschnitzen-vorbereitung

Ich weiß das Bild wirkt für dich wie ein OP Tisch. Das liegt daran dass die Mittlere noch fix Einweghandschuhe anzog. Als Erstes stach Sie mit dem beigelegten Pikser ein Loch und sägte einen Deckel aus. Im Anschluss nahm Mama den Kürbis aus während die Mittlere den Deckel entkernte.

kuerbisschnitzen-03-kuerbisschnitzen-aushoehlen

Danach wurde die Vorlage auf den Kürbis geklebt und mit dem Roller auf den Kürbis übertragen. Gerade den Mund haben wir hinterher noch mit einem Fineliner nachgezogen damit wir die Linien richtig sehen konnten.

Es sieht auf dem Bild schwieriger aus als es war. Bei kleineren Kindern sollte die „Operation“ trotzdem ein Erwachsener übernehmen. Die „Säge“ ist verdammt Scharf und der Griff relativ kurz.

kuerbisschnitzen-04-kuerbisschnitzen-schnitzen

Als alles fertig ausgesägt war grinste uns ein Gesicht an. Bis hier hin sind ca. 45 Minuten von der Vorbereitung bis zur fertigen Grimasse vergangen. Mama hat den Kürbis Abschließend nochmal ein wenig Abgewischt damit er sich wieder wohler fühlt.

kuerbisschnitzen-05-kuerbisschnitzen-schnitzen-fertig

Ein Podest muss her!

Da wir den Kürbis gerne bei uns ins Fenster stellen wollten haben wir noch Fix aus Holzresten die sich im Keller befanden ein kleines Podest gebaut. Hierfür wurde ein Stück Laminat und Arbeitsplatte verwendet samt Spackschrauben.

Lacht bitte nicht über den alten Fuchsschwanz. Wir haben keine Stichsäge und diese Säge hat uns schon einige gute Dienste geleistet. Darüber hinaus tut Sport ja bekanntlich gut.

kuerbisschnitzen-06-podest-materialien

Hier sehen wir das für den groben Part Papa wie gemacht ist. Schnell ausgemessen dass wir für die Beine 14 cm benötigen.

kuerbisschnitzen-07-podest-masse

Die Maße auf die alte Arbeitsplatte übertragen. Wie man hier übrigens sieht in den besten Arbeitsschuhen die jeder im Haus hat. Es war sicherlich etwas leichtsinnig von mir so zu sägen aber auf der anderen Seite habe ich hier kein Meisterwerk mit schweren Maschinen gebaut.

kuerbisschnitzen-08-podest-masse-uebertragen

Da Mama auch etwas Sport treiben wollte (und ich ihr leid getan habe) haben wir uns beim Sägen abgewechselt. Die Flasche im Hintergrund hat übrigens der Lütte platziert aber das ist eine andere Geschichte.

kuerbisschnitzen-09-podest-saegen

Nachdem die Beine ausgesägt waren haben wurde die Arbeitsplatte etwas abgeschliffen damit Sie nicht mehr so verdreckt aussieht. Anschließend wurde das Stück Laminat hoch professionell in guter alter Handarbeit mit den Beinen verheiratet.

Die Schrauben wurden nach einer kleinen Pause noch weiter ins Holz geschraubt.

kuerbisschnitzen-10-podest-grund

Kleine Probe. Es hält, es häääääält! Bis zum fertigen Podest sind nochmal dank des top Fuchsschwanzes und des fehlendes Akkuschraubers 30 Minuten vergangen.

kuerbisschnitzen-11-podest-mit-kuerbis

Es darf auch ein bisschen mehr sein!

Mama dachte sich im Anschluss das ein Kürbis allein im Fenster doch recht einsam wirken könnte. Also haben wir uns schnell Vorlagen aus dem Internet besorgt für Feldermäuse und Geister. Diese hat die Mittlere dann freihändig!!!!! auf DIN A4 Übertragen.

Beim Ausschneiden und zusammenkleben halfen wieder alle. Das Basteln hat dann samt Sachen zusammensuchen auch nochmal 1 1/2 Stunden gedauert.

kuerbisschnitzen-12-fensterdeko

Hier unser Gruselfenster noch ungruselig.

kuerbisschnitzen-13-fenster-innen-vorher

Kurz darauf hat Halloween Einzug gehalten. Die orangenen Zäune sollten eigentlich mal Finger werden. Zäune sehen aber einfach cooler aus und hat weniger Arbeit gemacht 😉

Des Weiteren hat Mama noch das Laminat Grün beklebt.

kuerbisschnitzen-14-fenster-innen-nachher

Der erste Eindruck Tagsüber… Schon nicht schlecht für das erste Mal Halloweendeko basteln.

kuerbisschnitzen-15-fenster-aussen-hell

Und hier nochmal bei Dämmerung….Buhuuuuuuuuu 🙂

kuerbisschnitzen-16-fenster-aussen-dunkel

So wurde aus einer kleinen Idee eine 3 Stunden Beschäftigung für die Familie wobei zu 90% nur Reste verarbeitet wurden.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile Ihn doch mit Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Björn

Mein Name ist Björn Pöhlsen, ich wurde 1985 im wunderschönen Duisburg Homberg geboren und wohne noch bis heute hier. Ich habe mittlerweile drei wunderbare Kinder, zwei Töchter (von 2003 und 2005) und einen Sohn (von 2015), welche meiner Frau und mir jeden Tag mal zu einen größeren und mal zu einem kleineren Abenteuer gestalten. Doch gerade das sorgt dafür das es Zuhause nie langweilig wird
Menü schließen