Papa, gehört Hongkong eigentlich zu China?

Papa, gehört Hongkong eigentlich zu China?

Hallo Marcel, setz dich mein Kind und trink einen Kakao mit mir.

Um deine Frage zu beantworten muss ich in meiner Papapedia nachschlagen und historisch weiter zurückgehen.

Hongkong gehörte ganz lange zu China. Doch bei einem Krieg der 1840 stattgefunden hat wurde Hong Kong zu einer britischen Kolonie. Das bedeutet das Hongkong im Land China lag aber politisch gesehen zu Britannien gehörte. Also wenn man es eng sieht dann lebten in Hongkong die kleinsten Britten der Welt.

Um 1930 kam es dann zu einem Bürgerkrieg in dem sogar viele Chinesen freiwillig nach Hongkong flüchteten und somit freiwillig Britten wurden. Du kannst Dir das also so vorstellen als wenn in Deutschland krieg ausbricht und Du dann freiwillig nach Bayern fliest.

Auf jedenfall ging Hongkong 1997 zurück in die Hoheit von China. Somit sind quasi die hongkongischen Britten wieder zu Chinesen geworden.

Da China nun Hongkong wieder im Besitz hat aber die Hongkonger für die Chinesen wie Britten waren hat Hongkong ein Sonderrecht bekommen. Es gehört weiterhin zu China darf jedoch weitestgehend über sich selbst bzgl. Gesetze, Wirtschaft etc. bestimmen.

Somit gehört Hongkong mittlerweile zu China darf aber weitestgehend über sich selbst bestimmen.

Kling verrückt sagst Du? Ich möchte dich nochmal an Bayern erinnern.

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile Ihn doch mit Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Björn

Mein Name ist Björn Pöhlsen, ich wurde 1985 im wunderschönen Duisburg Homberg geboren und wohne noch bis heute hier. Ich habe mittlerweile drei wunderbare Kinder, zwei Töchter (von 2003 und 2005) und einen Sohn (von 2015), welche meiner Frau und mir jeden Tag mal zu einen größeren und mal zu einem kleineren Abenteuer gestalten. Doch gerade das sorgt dafür das es Zuhause nie langweilig wird
Menü schließen