Papa, warum hast Du soviel Bücher?
Ein Vorleser

Papa, warum hast Du soviel Bücher?

Setz dich mein Kind und nimm dir einen Tee.

Weißt Du, ich habe soviel Bücher weil ich zum einen gerne Lese und zum anderen damit ich dir die Welt besser erklären kann.

Du verstehst es noch nicht? Nun gut!

Ich habe angefangen gerne Romane zu lesen als ich ein junger Bursche von ungefähr 15 oder 16 Jahre alt war. Wir sind damals mit der Klasse zur Abschlussfahrt nach München gefahren. Auf der Hinfahrt war alles noch kein Problem, ich hatte ja schließlich meinen Discman. Ich habe…

Was fragst Du? Was ein Discman ist?

In einen Discman konnte man Musik CDs (kein MP3, maximal 20 Lieder!) abspielen und mit sich herumtragen. Die Geräte hatten damals auch noch keinen eingebauten Akku sondern wurden mit Batterien betrieben.

Ok aber weiter in meiner Geschichte. Wir sind also nach München gefahren was ungefähr sechs Stunden dauerte. Auf der Hinfahrt habe ich Musik gehört oder mich mit meinen Klassenkameraden unterhalten. Während unseres Aufenthalts in München brauchte ich auch noch kein Buch, schließlich gab es viel zu erkunden wie den Bahnhof, die Innenstadt, das Hofbräuhaus und das Paulaner. Du merkst schon, wir waren sehr an der bayrischen Lebensart und Trinkkultur interessiert.

Auf der Rückfahrt kam nun jedoch das Problem. Die Batterien vom Discman gingen leer. Gott sei Dank erst nach zwei Stunden, kurz bevor wir an einer Tankstelle angehalten haben. In der Tankstelle habe ich mich dann etwas umgesehen. Es gab einen Buchständer mit vielen aktuellen Büchern. Und da war es Stephan King – Insomnia. Ich kannte schon einige Verfilmungen von den Büchern und dachte daher „Mut zur Lücke, trau dich was neues!“

Das Buch habe ich dann die restlichen vier Stunden verschlungen und bis zur Hälfte durchgelesen. Zuhause habe ich Insomnia dann erstmal ein Dreiviertel Jahr auf Seite gelegt und durfte nochmal von vorne anfangen.

Ich merkte also als ich freiwillig ein Buch gelesen habe dass Bücher etwas magisches an sich haben. Wenn Du ein gutes Buch liest dann spielt in deiner Fantasie ein Film ab, Du tauchst in fantastische, gruselige, lustige oder sicher auch langweilige Welten ab bis das Buch zu Ende ist.

Heute ist natürlich auch das Schöne am lesen das ich für dich auch die Geschichten spannend vorlesen kann damit Du ebenfalls in die Welt des Buches versinkst. Ansonsten woher sollte ich sonst auch die Ideen und die Fantasie nehmen um dir die Welt zu erklären?

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile Ihn doch mit Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Björn

Mein Name ist Björn Pöhlsen, ich wurde 1985 im wunderschönen Duisburg Homberg geboren und wohne noch bis heute hier. Ich habe mittlerweile drei wunderbare Kinder, zwei Töchter (von 2003 und 2005) und einen Sohn (von 2015), welche meiner Frau und mir jeden Tag mal zu einen größeren und mal zu einem kleineren Abenteuer gestalten. Doch gerade das sorgt dafür das es Zuhause nie langweilig wird
Menü schließen