Papa wofür hast Du einen Wecker?
Wofür brauchen wir einen Wecker?
Wie so häufig ist Lütti morgens als erstes von unseren Wecker wach geworden. Dies hatte zur Folge, dass wir mal wieder anstatt von einem „guten Morgen“ Radioprogramm von einen liebevollen aber lauten „Mamaaaaaa, Papaaaaaaaa“ geweckt wurden. Als wir mit Lütti dann im Wohnzimmer waren Fragte er wofür wir einen Wecker überhaupt brauchen.

Ein Blick zurück

Ich antwortete Ihm das wir vielleicht erstmal einen Blick in eine Zeit für den Weckern werfen sollten. In eine Zeit als Bauern noch mit Pferden das Feld bestellt haben und es als schick gegolten hat wenn die Kleidung zu eng gesessen hat.

Damals gab es die sogenannten Weckketten. Die Reihenfolge war dabei wie folgt.

  1. Die Sonne ging auf welche den Hahn weckte.
  2. Der Hahn krähte und weckte das kleinste Kind der Bauernfamilie auf.
  3. Das Kind weckte seine Geschwister auf.
  4. Die Geschwister weckten gemeinsam die Bauerneltern auf.
  5. Die Bauern weckten durch ihre frühe Arbeit Dienstboten auf
  6. Die Dienstboten weckten die feineren Herrschaften auf.

Wie Du siehst hat sich im Laufe der Zeit nicht alles geändert. Schon damals haben die Kinder ihre Eltern „liebevoll“ geweckt damit Sie in den Tag starten können.

Im weiteren Verlauf hat sich das System allerdings als immer unzuverlässiger herausgestellt. Es gab immer weniger Bauern und die Bauern die es noch gab hatten in der Regel immer weniger Kinder. Dadurch konnten die Bauern dann allerdings auch länger schlafen denn weniger Kinder bedeutet das die Eltern leiser geweckt wurden. Dadurch ist die ganze Kette ins Wanken geraten.

Ein Blick in die modernere Zeit

Damals wie heute gab es Menschen die Uhren hergestellt haben. Diese Menschen nennt man Uhrenmacher. Die Uhren damals liefen jedoch nicht mit Batterien, sondern mussten immer wieder aufgezogen werden. Auf jeden Fall hat ein findiger Uhrenmacher einen Mechanismus entwickelt welcher es erlaubt, dass eine Uhr zu einem bestimmten Ton eine Spieluhr abspielen kann.

Somit wurde der erste Wecker erfunden. Im weiteren Verlauf wurde die Technik, gerade mit Erfindung des Stroms, immer zuverlässiger und bezahlbarer. Das wiederrum hatte zur Folge das immer mehr Hähne Arbeitslos wurden und in Chicken Nuggets Fabriken angefangen haben zu arbeiten. Das ist auf jeden Fall eine andere Geschichte.

Auf jeden Fall war es so auch möglich, dass selbst Hahn und Kinderlose Menschen jeden Tag zur selben Zeit geweckt werden konnten. Dieses Konzept hat in Deutschland übrigens besonders gut angefangen und es entstand die deutsche Pünktlichkeit.

Zurück zu deiner Frage

Bevor wir deine Schwestern und dich hatten mussten wir ja auch wach werden und zur Arbeit gehen. Der Wecker hat dies Sichergestellt. Heute brauchen wir den Wecker jedoch damit erst Du wach wirst, um uns zu wecken. Anschließend amüsieren Mama und ich uns darüber wie liebevoll Du nach uns geknatscht… äh gerufen hast. Und damit wir das jeden Tag haben und wir sicherstellen können das Du nicht verschläft haben wir einen Wecker der anscheinend nur noch Kinder weckt.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile Ihn doch mit Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Björn

Mein Name ist Björn Pöhlsen, ich wurde 1985 im wunderschönen Duisburg Homberg geboren und wohne noch bis heute hier. Ich habe mittlerweile drei wunderbare Kinder, zwei Töchter (von 2003 und 2005) und einen Sohn (von 2015), welche meiner Frau und mir jeden Tag mal zu einen größeren und mal zu einem kleineren Abenteuer gestalten. Doch gerade das sorgt dafür das es Zuhause nie langweilig wird
Menü schließen