Papa, woher kommt das Wort Urlaub?
Wie es für Eltern üblich ist versuchen diese in den Ferien der Kinder Urlaub zu nehmen. Bei der Planung für den Urlaub in den Herbstferien saßen Mama und ich mit einer frischen Tasse Kaffee zusammen. Wir haben langsam einen gemeinsamen Nenner gefunden als ich gefragt wurde „Papa, woher kommt das Wort Urlaub?“ Ich antwortete:

Setze Dich mein Kind und nimm dir einen heißen Kakao.

Ich denke Du bringst das Wort Urlaub genau wie ich mit Erholung, Entspannung und Freizeit in Verbindung. Das ist wichtig sich vor Augen zu halten um die Herkunft zu verstehen.

Wie Du vielleicht weißt haben damals gerade Bauern nur ganz wenig Freizeit gehabt. Im Herbst wurde das Korn gesät, im Winter wurde sich um das Vieh gekümmert und im Frühling und Sommer wurde das Korn wieder geerntet.

Da im Herbst gesät wurde konnten die Bauern sich gerade zu dieser Jahreszeit tagsüber eine kurze Pause zwischendurch erlauben. Schließlich gab es nicht was schlecht werden konnte auf den Feldern und das Vieh stand noch auf der Weide.

Die Pausen wurden dann meist unter großen alten Bäumen gehalten die etwas abseits des Feldes wuchsen. Damals übrigens viel häufiger als heute.

Wie es typisch für die Jahreszeit ist lag bereits Laub unter dem Baum. Das Laub von alten Bäumen wurde Ur-Laub genannt.

So hieß es anfangs noch wenn Bauern dabei erwischt wurden das Sie sich „im Ur-Laub erholen.“ Im Laufe der Zeit änderte sich die Redewendung zu „Du erholst Dich im Urlaub“ bis hin zu „ich mache Urlaub“.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile Ihn doch mit Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Björn

Mein Name ist Björn Pöhlsen, ich wurde 1985 im wunderschönen Duisburg Homberg geboren und wohne noch bis heute hier. Ich habe mittlerweile drei wunderbare Kinder, zwei Töchter (von 2003 und 2005) und einen Sohn (von 2015), welche meiner Frau und mir jeden Tag mal zu einen größeren und mal zu einem kleineren Abenteuer gestalten. Doch gerade das sorgt dafür das es Zuhause nie langweilig wird
Menü schließen