Auf der Suche nach dem Osterhasen
Auf der Suche nach dem Osterhasen

Auf der Suche nach dem Osterhasen

Ich möchte nicht behaupten, dass dieser Beitrag evtl. ein kleinen wenig zu spät geschrieben wurde. Es kann aber nicht geleugnet werden, dass die Suche nach dem Osterhasen bereits einige Zeit hinter uns liegt. Auf der anderen Seite wann ist es schon zu spät die Suche durch die Augen unserer Kinder zu sehen?

0 Kommentare
Bücher
Bücher aus der Sicht unserer Kinder

Bücher

Ich bin immer öfter davon fasziniert wie unser Lütti die Welt wahrnimmt. Gefühlt war es gestern noch so, dass er ein wenig Angst vor der großen weiten Welt und ihren Eindrücken hatte. Im Gemeinschaftsgarten war alles komisch, doof, ja – sogar angsteinflößend. Die Farbe der Wiese ist seltsam, was ist das für ein Gefühl, wenn man Sand in den Händen hält usw.

Mittlerweile tobt er draußen rum als gäbe es kein Morgen mehr. Sind wir drinnen wird immer häufiger neben dem „normalen“ Spielzeug auch zum Buch gegriffen. Lütti setzt sich dann neben mich oder Mama Erklaert oder seinen Geschwistern und sagt dann „bisschen Lesen!“.

0 Kommentare

Stofftiere

Eine der berühmtesten Vorlagen für ein Stofftier ist wohl der Teddybär. Darüber hinaus gibt es noch viele andere Motive wie ein Stofftier gestaltet werden kann. Doch egal wie der flauschige Kumpel unserer Kinder oder sogar mancher Erwachsener aussieht haben alle etwas gemein. Sie können die besten Freunde deiner Zwerge sein.

Gehen wir aber einen Schritt zurück. Im letzten Beitrag habe ich dir gezeigt wie ein Kind das fantastische Grün eines Gartens wahrnehmen kann. Heute möchte ich dir – nicht ganz so Bildgewaltig – zeigen was es für unsere Kleinen bedeutet einen Stofffreund zu haben.

0 Kommentare

Die Welt mit Kinderaugen wahrnehmen – Auto und Garten

Ich kam letzte Woche nach Hause und habe mich schon auf das Essen gefreut. Es war sehr heiß draußen, die Klima im Büro hat auch nicht richtig funktioniert und wie meistens habe ich mir auch keine Stulle gepackt.

Lütti hatte mitbekommen wie ich ein geparkt habe und kam mit seiner großen Schwester, Madame L, angerannt. Er schrie mir bereits entgegen „Bruuuuuuuuuum“. Er wollte eine Runde mit dem Auto drehen.

1 Kommentar
Menü schließen