Papa, warum gibt es zwei Knöpfe um einen Aufzug zu holen?

Papa, warum gibt es zwei Knöpfe um einen Aufzug zu holen?

Setz dich mein Kind und nimm dir einen Apfelsaft.

Lass mich dir erstmal etwas über die Geschichte der Aufzüge erzählen. Aufzüge wurde erfunden weil Häuser irgendwann mehr als vier Etagen hatten. Damals wollten nur ganz wenige Leute in die fünfte Etage ziehen weil es ja wahnsinnig ist den Einkauf, die Kinder oder sich selbst über die Treppe in die fünfte Etage zu bringen. Das waren übrigens die gleichen Menschen die sich hinterher einen Stepper gekauft haben oder ein Abo im Fitness Center vereinbart haben um etwas für die Gesundheit zu tun.

Es musste also schnell eine Lösung her. Das erste Projekt damals wurde von einem Mann namens Auftan Zuglinger entworfen welcher ein pfiffiger Heimwerker war.

Weil die Häuser damals gerade mal die fünf und sechs Etagen marke erreichten waren die Entwürfe natürlich sehr skurril. So war der erste Entwurf ein Stuhl an zwei Seilen welche über mehrere Umlagerungen von Hamstern betrieben wurde. Du kannst dir Vorstellen dass die Hamster öfter ausgetauscht werden mussten weil diese in Frührente gehen mussten.

Der zweite Entwurf war dann eine Art Kugel in die schon zwei Stühle passten welche mit Luftdruck hochgedrückt wurden. Hierbei war das Problem wenn das Gewicht nicht gut ausbalanciert war die Testpersonen auch gerne mal auf den Kopf in den Etagen ankamen. Davon ab war es auch schwer für den Bläser die Puste so abzupassen dass die Kugeln auch sicher hoch und wieder runter kamen.

Der letzte Entwurf, welcher dann auch Produktiv ging, war eine Kabine in die eine bis zwei Personen passten. Ein Seilzugsystem mit Schienen und Elektromotor sorgte für eine Art Perpetuum Mobile welches durchgehen lief. Die Menschen mussten nur aufpassen dass der Aufzug schnell genug verlassen wurde damit Sie nicht kopfüber wieder nach unten fuhren.

Dieses System hielt sich sehr lange da es zuverlässig, kostengünstig und je nach Holz der Kabine auch Schick war.

Machen wir einen Sprung nach heute. Die Aufzüge werden mittlerweile elektronisch gesteuert. Um die Aufzüge zu rufen hast Du, mit Ausnahme der obersten und untersten Etage, zwei Knöpfe. Die Logik dahinter ist wie folgt.

Unabhängig von der Position des Fahrstuhl drückst Du die Pfeil nach oben Taste wenn Du nach oben möchtest und die Pfeil nach unten Taste wenn Du runterfahren möchtest. Der Hintergrund ist dass die Elektronik mittlerweile automatisch erkennt welchen Fahrstuhl – bei mehreren – zu welcher Etage gesendet wird. Ansonsten bei nur einen Fahrstuhl werden je nach Position zuerst alle Personen nach unten und dann nach oben gefahren.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile Ihn doch mit Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Björn

Mein Name ist Björn Pöhlsen, ich wurde 1985 im wunderschönen Duisburg Homberg geboren und wohne noch bis heute hier. Ich habe mittlerweile drei wunderbare Kinder, zwei Töchter (von 2003 und 2005) und einen Sohn (von 2015), welche meiner Frau und mir jeden Tag mal zu einen größeren und mal zu einem kleineren Abenteuer gestalten. Doch gerade das sorgt dafür das es Zuhause nie langweilig wird
Menü schließen